Lemigo Arctic Termo+

Lemigo Arctic 875 (Termo+): Leichte gefütterte Gummistiefel im Test

Lemigo Arctic Termo+
Lemigo Arctic Termo+

Wenn beim Angeln die Füße frieren, friert der ganze Körper. Wer im Frühling, Spätherbst oder Winter über Nacht geangelt hat, wird sicher wissen wovon ich rede. Sogar im Sommer friert man beim Angeln in der Nacht, weil man sich meist wenig bewegt und der Kreislauf herunter fährt. Ich habe mir daher nach Gummistiefeln zum Angeln im Winter umgeschaut. Gleich aufgefallen ist mir im Angelladen der Lemigo Arctic 875 – ein gefütterter Gummistiefel mit zahlreichen Vorteilen.

Inhalt:

Gleich vorab – es geht um diesen Gummistiefel:

1. Was mir bei Gummistiefeln wichtig ist

Gummistiefel müssen ganz klar wasserdicht sein. Einige Male musste ich bereits in den Teich steigen, weil ich etwa einen Hänger hatte oder um den Fisch sicher zu landen. Außerdem spielt das Wetter nicht immer mit. Am See ist es oft matschig. Mit Gummistiefeln macht mir das nichts aus. Da ich die Gummistiefel lange trage (etwa beim Nachtangeln) und Strecke damit zurücklege (Spinnfischen), müssen sie natürlich auch bequem sein und gut sitzen. Ein weiterer Punkt ist folgender: Im Frühjahr oder Herbst verging bisher kaum eine Nacht beim Angeln in der meine Füße nicht gefroren haben. Besonders am frühen Morgen dringt die Kälte fast immer durch: Mein Angelstiefel muss also auch warm halten. Gleichzeitig sollen mir die Füße im Sommer aber nicht kochen.

Angelstiefel
Angelstiefel - der perfekte Gummistiefel?

Zugegeben: Das sind viele Anforderungen. Dennoch habe ich einen Stiefel gefunden, der dies erfüllt. Es handelt sich um den Lemigo Arctic 875 (Termo+), den ich eher zufällig im Angelladen entdeckt habe.

[ Zur Übersicht ]

2. Vorteile und Nachteile vom Lemigo Arctic 875

Aufgefallen ist mir der gefütterte Stiefel wegen seines Gewichts. Im Vergleich zu allen anderen Gummistiefeln ist der von LEMIGO ein echtes Leichtgewicht. In der Größe 42 wiegt er nur 490 Gramm! Alle Vorteile vom Lemigo Arctic 875 habe ich euch zusammengestellt:

Vorteil sehr leicht
Vorteil bequem zu tragen
Vorteil Innenfutter lässt sich rausnehmen
Vorteil hält warm bis zu -50°C
Vorteil wasserdicht
Vorteil lässt sich oben zuschnüren

Gummistiefel Innenfutter
Gummistiefel Innenfutter herausnehmbar

Das Gewicht ist ein Punkt, der meiner Meinung nach für den Lemigo Thermostiefel spricht. Als Angelstiefel eignet er sich auch, weil er wärmeisolierend ist (mehr dazu im Test unten auf der Seite). Das Innenfutter lässt sich herausnehmen, so dass der Schuh das ganze Jahr über getragen werden kann.

Zur Laufsohle ist noch anzumerken, dass sie eine grobe Struktur hat. Selbst auf glattem Boden hat man guten Halt und dennoch lässt sie sich leicht reinigen. Zum Material ist zu sagen, dass der Lemigo-Stiefel aus EVA (Ethylenvinylacetat) besteht. Ethylenvinylacetat ist ein Kunststoff mit einer hohen Wärme- und gute Alterungsbeständigkeit. Angst haben, dass der Schuh steif ist braucht ihr dennoch nicht: Der Schuh ist bequem, elastisch und behält dennoch seine Form.

Ein kleiner Nachteil ist mir aufgefallen:

Vorteil Im Vergleich zu anderen Gummistiefeln wirkt der Lemigo-Schuh – sagen wir monströs.

Bedingt ist das durch das Innenfutter. Der aus Wolle, Filz und einer Thermoisolationsfolie bestehende Innenschuh braucht nun mal Platz. Da ich beim Angeln aber keinen Schönheitswettbewerb gewinnen muss, kann ich darüber hinwegsehen und habe stattdessen lieber warme Füße. :-)

[ Zur Übersicht ]

3. Lemigo Arctic 875 im Test

Am heutigen Morgen war perfektes Wetter um den Schuh zu testen. Es hat zwar nicht geregnet, allerdings waren es -3°C. Der Teich an dem ich war, war stellenweise zugefroren. Insgesamt war ich 3 Stunden lang unterwegs. Eine halbe Stunde stand ich im kalten Wasser. 2 Stunden habe ich mich bewegt und eine halbe Stunde gesessen. Fazit: Die Füße bleiben mit dem Lemigo Arctic Termo+ warm und trocken. Um einige Eindrücke von meinem Test zu bekommen, habe ich einige Fotos gemacht:

Lemigo Arctic von oben
Lemigo Arctic von oben
Lemigo Arctic Thermo Seitenansicht
Lemigo Arctic Thermo Seitenansicht

Winter Gummistiefel
Winter Gummistiefel
bequemer Gummistiefel
bequemer Gummistiefel

Winterstiefel Test
Winterstiefel Test
Wasserdichte Stiefel
Wasserdichte Stiefel

Gummistiefel Kältetest
Gummistiefel Kältetest: 30 Minuten im eiskalten Wasser und die Füße blieben schön warm.

Gekauft habe ich den Lemigo-Schuh übrigens nicht(!) im Angelladen. Ich unterstütze diesen gerne – aber nicht bei dem extremen Preisunterschied. Während exakt der gleiche Schuh im Angelladen (ich nenne mal keinen Namen) 80 Euro kostete, habe ich bei Amazon nur knapp 40 Euro bezahlt. Da sehe ich es ehrlich gesagt nicht ein den im Angelshop zu kaufen.

Tipp: Bei der Schuhgröße habe ich die gleiche wie bei meinen Freizeitschuhen genommen. Die Stiefel passen mir mit dem Innenfutter perfekt. Ohne Innenfutter hat man etwas mehr Freiraum.

Es macht wirklich Spaß mit dem Lemigo Arctic 875 (Termo+) am Teich zu sein. Sein Gewicht ist unschlagbar, er hält warm und trocken – was will man noch? In Zukunft wird sich zeigen, ob der EVA-Schaumstoff robust ist und wie sich die Angelstiefel im Sommer bei 20°C und mehr schlagen. Falls jemand von euch die Lemigo-Stiefel getestet hat, würde ich mich über einen Kommentar freuen. Genau so freue ich mich natürlich über Empfehlungen von anderen Stiefeln.

[ Zur Übersicht ]

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Sunny68 Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sunny68
Gast
Sunny68

Habe mir die Stiefel gekauft.Habe gleich 2Nr. größer genommen.Zum anziehen muß ich trotzdem das Innenfutter rausnehmen und über den Fuß ziehen.Somit komme ich dann auch in den Stiefel.Ist ein wenig umständlich aber es geht.Den Stiefel habe ich mir zum Angeln gekauft.Ich hoffe er hält was so versprochen wird(-50)
Jetzt habe ich noch eine Frage und hoffe es kann mir diese jemand beantworten:gibt es das Innenfutter allein zu kaufen und wenn ja wo.
Danke schon mal für die Antwort.